Nordjütland: 5 Reiseziele für die Spitze von Dänemark

Dänemark ist immer einen Urlaub wert. Breite Sandstrände, freundliche Menschen und eine wunderschöne Natur. All das und noch viel mehr findet man hier.

Wir waren von unserem Urlaub in Nordjütland restlos angetan und ich habe mal unsere Top 5 Ausflugsziele für Dänemarks Spitze zusammengestellt:

Lønstrup: Rubjerg Knude

Eine der größten Wanderdünen Europas. Der Leuchtturm der sich hier befindet, wurde 2016 der Bevölkerung wieder zugänglich gemacht, allerdings wird er in ein paar Jahren erosionsbedingt ins Meer stürzen. Der Weg vom Parkplatz bis dorthin ist lang, holprig und sandig, aber er lohnt sich. Besonders für Kinder und Junggebliebene, da man sich in der riesigen Sandkiste die steilen Hänge herunterkullern lassen kann.

Hirtshals: Nordsøen Oceanarium

Nordeuropas größtes Aquarium ist ein Erlebnis bei jedem Wetter. In der Unterwasserwelt der Nordsee warten interaktive Ausstellungen sowie zahlreiche kleine und große Aquarien darauf entdeckt zu werden. Highlight ist der Mondfisch. Der Körper ist kurz, scheibenförmig und kaum länger als hoch.

Skagen: Grenen

Der nördlichste Punkt Dänemarks, hier treffen Nord- und Ostsee aufeinander. Anderthalb Kilometer lang ist die Strecke an der Ostsee entlang zum beeindruckenden Naturschauspiel. Wem die Strecke zu lang ist, der kann sich für 20 Kronen pro Erwachsenem (circa 3 Euro) mit dem Sandormen, dem Sandwurm, an der Nordsee entlang fahren lassen.

Frederikshavn: Palmenstrand

Die dänische Südsee mit Palmen, die aus dem Boden wachsen, ist für Kinder toll, da das Meer hier sehr flach und weitläufig ist und keine Autos am Strand entlang fahren können. Im weißen, muschelhaltigen Sandstrand kann man prima nach Minimuscheln suchen und sogar Livredder (Lebensretter) sind vor Ort. Der Palmenstrand ist inklusive Liegen kostenlos. Die Beachbar befindet sich hinter den Dünen, an den Beachvolleyballfeldern vorbei am Parkplatz.

Aalborg: Zoo

Ein schöner gepflegter Tierpark mit über 100 verschiedenen Tierarten aus aller Welt. Lemuren, Braunbären, Eisbären, Tiger, Elefanten, Giraffen…  Viele (Grün)Flächen laden zum Verweilen ein. Unter anderem die Zoofari-Bühne, hier kann man trainierte Tiere hautnah erleben.  Auch die Verpflegungsmöglichkeiten sind im Aalborger Zoo vielfältig. Von Snacks über selber grillen mit mitgebrachtem Grillgut bis hin zu Fastfoodlokalen ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

Zu meinen persönlichen Highlights gehört definitiv noch das Tverstedt Super Special. Ein Eis mit 5 Kugeln, Guf (das i-Tüpfelchen auf dem Eis, schmeckt nach dem Inhalt eines Schaumkusses) Schaumkuss und Streusel. Groß, lecker, süß! Wie der Name schon sagt, gibt es das Eis in Tverstedt, am blauen Eishaus ‚det Blå Ishus‘.

Da es noch viel mehr zu entdecken gibt werden wir bestimmt noch mal wieder kommen.

Liebe Grüße

Inga

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code