Reiseapotheke

Spätestens seitdem unsere Tochter auf der Welt ist, nehme ich ein kleines Arsenal an Medikamenten und hilfreichen Utensilien mit auf Reise.

Für den Wohnwagen hatte ich den genialen Einfall einen abgelaufenen Erste-Hilfe-Kasten für das Auto zu nutzen. Nach dem Motto quadratisch, praktisch, passt was rein, fliegen die ganzen Sachen nicht in den Schränken herum und man hat mit einem Griff alles Wichtige schnell zur Hand.

In die Reiseapotheke gehört bei uns:

  • vom Arzt verordnete Arzneimittel
  • Pflaster (normale für uns und bunte für die Kleine)
  • Fieberthermometer (eins für uns und eins fürs Kind)
  • fiebersenkende Zäpfchen (helfen auch Erwachsenen)
  • Nasentropfen fürs Kind und Nasenspray für uns
  • Meditonsin als Globuli gegen Erkältung
  • Halsschmerztabletten
  • Kopfschmerztabletten
  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden
  • Zeckenpinzette
  • Wund- und Heilsalbe

Zusätzlich nehmen wir natürlich jede Menge Taschentücher mit…

Zum Fliegen ist so ein großer Kasten leider unpraktisch. Für die letzte Flugreise habe ich daher alles platzsparend in einem Gefrierbeutel verstaut. Nicht schön, aber praktisch!

Liebe Grüße

Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code