Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Der Wochenendtrip in die Wingst ist vorbei. Wir sind wieder zu Hause, der Wohnwagen ausgepackt, die Wäsche gewaschen und gebügelt, der Alltag hat uns wieder.

Jetzt kann ich auch an den nächsten Urlaub denken, der in elf Tagen zusammen mit meiner besten Freundin und ihrem Freund für eine Woche nach Rügen geht. Wir fahren auf den Campingplatz Banzelvitzer Berge. Da die beiden keinen Wohnwagen besitzen, haben sie sich eine Hütte gemietet, so können wir auch die Abende zusammen verbringen.

Ich bin ja mal gespannt wie wir miteinander auskommen. Ob sich unsere Vorstellungen von Urlaub decken, überschneiden oder noch nicht mal ansatzweise ähneln. Ich muss dazu sagen, ich kenne meine Freundin schon über zwanzig Jahre und hab die ein oder andere Woche mit ihr verbracht, allerdings noch zu Schulzeiten… Da wir vier (das Kind mal nicht mitgerechnet) uns untereinander aber normalerweise gut verstehen, gehe ich davon aus, dass wir uns nicht die Augen auskratzen und hinterher immer noch befreundet sein werden.

Auf der Rückreise werden wir uns trennen, da wir drei (diesmal ist das Kind mitgerechnet) noch zwei weitere Stopps einlegen. Zum einen geht es in die Nähe von Kühlungsborn für vier Nächte. Auf dem Ostseecamp Seeblick in Rerik/Meschendorf haben wir eine Übernachtungsmöglichkeit in erster Reihe gefunden. Das heißt morgens, mittags und abends Blick auf die Ostsee.

Zum anderen fahren wir für drei Nächte an die Elbe bei Hamburg. Auf dem Campingplatz Stover Strand wird sich ein guter Freund von uns dazugesellen. Er hat einen Caddy in dem er schlafen kann. Frühstück, Mittag und Abendessen bekommt er bei uns. In oder am Wohnwagen, je nachdem ob wir das Vorzelt aufbauen. Das machen wir vom Wetter abhängig!

Ich freu mich schon ganz doll auf zwei Wochen Camping mit meiner Familie und Freunden.

Liebe Grüße

Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code